logo
deutsch englisch
Lifecycle-Management

Das Lifecycle-Management betrachtet den gesamten Nut-zungszyklus von Bauteilen hinsichtlich Kosten und Effizienz, sowie deren Alterung und St√∂ranf√§lligkeit. Im Wesentlichen handelt es sich um Wirtschaftlichkeits- und Kostenopti-mierungen. Die Kosten von Energie und Ressourcen sind in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass sie auf keinen Fall bei diesen Betrachtungen vernachl√§ssigt werden d√ľrfen.

Speziell in der Versorgungstechnik sind die Ener- giekosten mittlerweile der größte Kostenblock, daher ist nicht nur Verschleiß und Störanfälligkeit von Bauteilen heute ein Aus-tauschkriterium, sondern auch schlechtes energetisches Verhalten und mangelnde Energieeffizienz.

Das Energiedaten-Management ist mit seinen Messein-richtungen und den Langzeitspeicherm√∂glichkeiten von Lastg√§ngen, Verbrauchs- und Sensordaten eine wichtige Datenquelle f√ľr das Lifecycle Management. Die laufende und konsequente √úberwachung dieser Daten liefert Hinweise auf drohende St√∂rungen und fortschreitenden Verschlei√ü, was in die Zustandsbewertungen der Anlagen mit einflie√üt.



 
ampeln
In Gegensatz zu den manuellen Zustandsbewertungen durch Kontrollunter- suchungen, die nur in gr√∂√üeren Zeitabst√§nden vorgenommen werden k√∂nnen, ist eine laufende automatische √úberwachung ein hervorragendes Fr√ľhwarnsystem.

Die problemlose Integration des Energiemanagements in das Lifecycle-Management ist durch die gleiche Software Basis von WiriTec und speedikon FM gewährleistet.