logo
deutsch englisch
SmartER Game

Hintergrund und Forschungsziel

Auf Grundlage der EU-Energieeffizienzrichtlinie [2012/27/EU] und des 3. Binnenmarktpakets [2009/72/EG], ist es die Zielsetzung der EU-Kommission, bis zum Jahr 2020 80% aller Verbraucher in den EU-Mitgliedsstaaten mit intelligenten Systemen zur Messung des Energieverbrauchs auszustatten.
Bisher steht die Mehrzahl der deutschen Endverbraucher diesem Thema jedoch skeptisch gegenĂŒber und es werden Datenschutzbedenken geĂ€ußert. Weiterhin ist fĂŒr viele ein Mehrwert dieser Technologie noch nicht erkennbar.
So existieren einerseits bereits verschiedene Möglichkeiten zur Messung und Visualisierung des persönlichen Energieverbrauchs, allerdings sind diese LösungsansÀtze meistens kostenintensiv und bieten dem Nutzer noch keine hinreichende Vergleichsbasis.

So kann zwar der eigene Verbrauch dargestellt werden, jedoch ist es nicht möglich einzuschÀtzen wie sich das Verbrauchsverhalten im Vergleich zu anderen Haushalten darstellt.
Mit dem Smart Energy Ranking Game (SmartER Game) soll die Motivation fĂŒr energieeffizientes Verhalten auf Grundlage von Smart Metering Daten und Serious Gaming Methoden erhöht werden. Ziel ist es, den Nutzern durch ein Spiel mit Wettbewerbscharakter die Vorteile der Smart Meter Daten und daraus erzielbare RĂŒckschlĂŒsse - im Sinne eines energieeffizienten Verhaltens - nĂ€her zu bringen. Dabei soll der gegenwĂ€rtig auch in vergleichbaren Bereichen sehr erfolgreiche Ansatz des Serious Gaming, d.h. der Einsatz von spielerischen Elementen in nichtspielbezogenen Anwendungen, eine zentrale Rolle spielen.

Kurzbeschreibung des Projekts

Bei sogenannten „Serious Games“ steht nicht der reine Unterhaltungswert, sondern das Lernerlebnis im Fokus. Ziel des Projekts „SmartER Game“ ist die Entwicklung eines solchen Serious Games in Form einer Browser-Anwendung, die auf allen gĂ€ngigen Plattformen und mobilen EndgerĂ€ten nutzbar sein soll. Zur einfachen Anbindung gĂ€ngiger Strom- und GaszĂ€hler soll im Rahmen des Projekts eine kostengĂŒnstige Hardwareschnittstelle (SmartER Box) entwickelt werden.
Die „SmartER Box“ soll die anonymisierte Übertragung der Verbrauchsdaten auf ein Internetportal ermöglichen. Diese Daten können auf freiwilliger Basis um detailliertere Informationen zum Haushalt des Spielers ergĂ€nzt werden. Das Internetportal bietet den Spielern die Möglichkeit ihren eigenen Energieverbrauch zu ĂŒberwachen und zu analysieren um Einspar- und Optimierungspotentiale zu identifizieren.

 
smarter game

Vor allem ermöglicht das Portal den Vergleich mit anderen Teilnehmern, was eine differenzierte EinschÀtzung und ggf. auch Neubewertung des eigenen Verbrauchsverhaltens fördern soll.
Der Energieverbrauch der Spieler wird hierfĂŒr in AbhĂ€ngigkeit verschiedener Merkmale (z.B. Maximal- und GesamtverbrĂ€uche) anhand eines Bewertungssystems beurteilt. Aufgrund dieses „Scorings“ werden in verschiedenen Kategorien (z.B. Quadratmeterzahl oder Anzahl der Bewohner) Ranglisten erstellt und die Sieger in den jeweiligen Kategorien in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden gekĂŒrt.
Um innerhalb der Rankings aufsteigen zu können, werden den Spielern Punkte fĂŒr Energie-einsparungen gutgeschrieben.
Auf Basis der gemessenen Verbrauchsdaten und den individuellen Eigenschaften ihres Haushalts, erhalten Spieler mit erhöhtem Energieverbrauch Hilfestellung in Form von VorschlĂ€gen fĂŒr die Umsetzung von geeigneten Energieeinspar-maßnahmen.


Erwarteter Nutzen

Das Hauptziel des Forschungsprojekts „SmartER Game“ ist es, eine Erhöhung der Akzeptanz von Smart Meter Technologien und eine verstĂ€rkte Sensibilisierung fĂŒr energieeffizientes Verhalten zu erreichen, um damit insgesamt einen Beitrag zu mehr Energieeffizienz in Privathaushalten zu leisten.
Des Weiteren sollen die Nutzer ein besseres VerstĂ€ndnis fĂŒr die Zusammensetzung ihres eigenen Energieverbrauchs erlangen und beispielsweise ein GespĂŒr fĂŒr die Problematik ungleichmĂ€ĂŸiger Lastkurven entwickeln. Durch den spielerischen Ansatz sollen die Teilnehmer nachhaltig motiviert werden, sich kritisch mit ihrem Energieverbrauch auseinanderzusetzen.
Auf Seiten der Energieversorger und Messstellenbetreiber bietet das "SmartER Game" die Möglichkeit, die gesammelten Daten fĂŒr umfangreiche Analysen zu nutzen und im Dialog mit den Kunden neue Konzepte fĂŒr den Energiemarkt und das intelligente Netz zu entwickeln.